Suche
Suche Menü

Weihnachten – Stress oder Freude?

Heute mache ich es kurz, denn „morgen kommt das Christkind“.

Eines ist mir so kurz vorm Fest noch wichtig: Gehörst Du zu den Menschen, die Weihnachten nur genießen können, wenn alles glänzt? Ist für Dich der Weihnachtsputz ein absolutes Muss egal unter welchen Umständen?

40_WeihnachtenIch kenne beides: Arbeiten und Putzen vor Weihnachten, um dann am Heiligen Abend völlig kaputt frühzeitig einzuschlafen und stressfrei ohne Weihnachtsputz das Weihnachtsfest genießen. Ähnliches gilt auch für den Silvesterputz, um „sauber“ ins neue Jahr zu starten.

Für mich hat sich folgendes herauskristallisiert:

  • Ich fühle mich wohl, wenn die Wohnung an Weihnachten bzw. Silvester sauber und ordentlich ist.
  • Jedoch bin ich nicht bereit, für diesen Zustand über meine Kräfte hinaus zu schuften. Manche Jahre lassen nicht genügend Freiraum für stressfreie Vorbereitungen und Putzaktionen, deshalb besinne ich mich darauf, was Weihnachten eigentlich bedeutet: Weihnachten ist ein Fest der Freude. Und man kann auch mit angestaubtem Bücherregal Freude empfinden. Und das neue Jahr kann trotzdem richtig gut laufen, auch wenn der Küchenfußboden an Neujahr Flecken hat.

Fazit: Weihnachtsputz und Aufräumen ja, wenn es Spaß macht und genügend Zeit und Kraft dafür da ist. Wenn nicht, dann weg mit strengen Gedanken und trotzdem auf Weihnachten freuen.

In diesem Sinne wünsche ich Dir ein freudvolles Weihnachtsfest und einen kraftvollen Start in ein gesundes und gesegnetes Neues Jahr 2016.

Deine Antje Lohrer

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen