Suche
Suche Menü

Aufgeräumt oder belebt – alles in Maßen

01_aufgeräumte_BankGestern beim Anblick dieser verlassenen Parkbank kam mir in den Sinn „ganz schön aufgeräumt“.

Ja genau – aufgeräumt. Und warum? Weil kein Mensch sich an einem verregneten Wintertag auf eine nasse Bank setzen mag. Und was hat das jetzt mit Dir zu tun? 

Ich frage heute mal: Warum ist es bei Dir nicht aufgeräumt? Sehr wahrscheinlich weil Du Dein Zuhause nutzt und damit belebst – und auch Deine Familie oder Freunde, wenn Du nicht alleine lebst. Das ist erst einmal gut so. Vielleicht siehst Du manchmal in Filmen (oder Katalogen) klinisch saubere und ordentliche Wohnzimmer, meistens mit weißen Möbeln. Ich möchte so nicht leben. Ich ziehe „lebendig“ vor.

Ordnung ist trotzdem wichtig
Trotzdem soll Dein Umfeld übersichtlich und so eingerichtet sein, dass Du Dich wohl fühlst, dass Du gerne nach Hause kommst, dass Du Dich entspannen kannst. Unordnung macht unruhig. Du wirst das spüren, wenn Du bewusst darauf achtest. Unordnung lässt Dich nicht zur Ruhe kommen, weil Du laufend das Gefühl hast, dass es noch etwas zu tun gibt.

Ein paar Akzente setzen
Setze ein paar Akzente, die Dir das Gefühl von Übersicht und Ordnung vermitteln. Zum Beispiel…

  • … kannst Du immer Deinen Esstisch frei halten, in dem Du Dir angewöhnst, ihn nach jedem Gebrauch wieder frei zu räumen. Etwas Dekoration, zum Beispiel Blumen oder Kerzen dürfen bleiben
  • … kannst Du den Boden im Flur frei halten und dadurch bekommst Du das Gefühl von Ordnung, weil Du oft an diesem Bereich vorbei kommst
  • … kannst Du Schubladen, die Du sehr oft benützt, so ordnen, dass sie gut zu öffnen sind und das Innere übersichtlich ist – zum Beispiel durch kleine Schachteln oder Schubladenteiler

Diese Akzente sind ein guter Anfang und von dort kannst Du weitere Schritte gehen. Sinnvoll ist es, die Akzente dort zu setzen, wo Du sie oft bemerkst. Dann überwiegen die „ordentlichen Aha-Erlebnisse“ und die „Chaos-Gedanken“ wie zum Beispiel „überall herrscht Chaos bei mir“ haben nicht mehr so viel Gewicht.

Aufgeräumte Gedanken und das richtige Maß wünscht Dir
Ordnungsfex Antje Lohrer

PS: Bekommst Du bereits meine Ordnungsimpulse per E-Mail? Das sind kleine Anregungen zum Aufräumen in einer gut verträglichen Dosis. Schreibe rechts oben Deine E-Mail-Adresse in das Feld und freue Dich auf Post von mir.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen